© iStockphoto/Rawpixel

Veranstaltungen

Als Alternative zur klassischen Stiftung rückt in Zeiten des Niedrigzinses die Verbrauchsstiftung mehr und mehr in den Fokus der Überlegungen.

Die Besonderheit dieser Stiftung auf Zeit steckt bereits im Namen:

Das Stiftungsvermögen – und nicht nur dessen Erträge – darf für die Verwirklichung der Stiftungszwecke verbraucht werden. Ist das Vermögen aufgezehrt, wird die Stiftung aufgelöst.  

Doch unter welchen Voraussetzungen darf eine Verbrauchsstiftung gegründet werden? Und ist es möglich, eine bestehende Stiftung in eine Verbrauchsstiftung umzuwandeln? Welche Alternativen gibt es? Kann man bspw. auch Teilverbrauchsstiftungen gründen oder nachträglich Teilverbrauchsklauseln in Satzungen aufnehmen?

Beginn

29.05.2018 — 14:00

Ende

29.05.2018 — 15:30

Dauer

90 Minuten

Stadt

online

Kontakt

Cathrin Heinrich
ch@stiftungsakademie.de
(030) 89 79 47-42

Referent

Matthias Pruns

Kosten

Mitglieder des BVDS und Stifterverbands
50 €

Teilnahmeentgelt regulär
65 €

Fragen?
Wir helfen weiter

Cathrin Heinrich

Leitung Seminare, Workshops, Webinare

Telefon (030) 89 79 47-42

ch@stiftungsakademie.de

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen StiftungsAkademie.

AGB PDF, 30 kB