© iStockphoto/Rawpixel

Veranstaltungen

Gute Stiftungskommunikation lässt sich lernen – versprochen!

Vielen Stiftungsmitarbeitenden, die sich mit Stiftungskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen, schwirrt angesichts diverser Schlagwörter und Trends der Kopf: „Content-Marketing“, „Multi-Channel-Kommunikation“, „Storytelling“ und „Usability-Konzept“ – was steckt dahinter? Und: Brauchen wir das eigentlich?

Vor allem kleine und mittelgroße Stiftungen mit vergleichsweise geringem Kommunikationsbudget wissen oft nicht, womit sie anfangen sollen. Dabei bietet das digitale Zeitalter gerade für sie die Chance, zielgruppengerecht, authentisch und dabei relativ kostengünstig zu kommunizieren.

Die Fortbildung vermittelt den Teilnehmenden einen Einstieg in die Welt effizienter Stiftungskommunikation. Dabei stehen alltagspraktische Methoden, Tipps und Werkzeuge im Vordergrund.

Ziele:

  • Merkmale guter Kommunikation
  • Wozu das Ganze?
  • Kommunikationsziele definieren
  • Die Zielgruppe im Fokus
  • Kommunikation im digitalen Zeitalter
  • Authentizität als Schlüssel zum Erfolg
  • Schreibschule
  • Handwerkszeug für gute Texte on- und offline
  • Journalisten richtig ansprechen

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende ohne oder mit sehr wenig Kommunikationserfahrung, die wissen möchten, wie sie die Kommunikation für ihre Organisation effektiver gestalten können.

 

Beginn

15.11.2019 — 09:30

Ende

15.11.2019 — 16:30

Dauer

1 Tag

Stadt

Berlin

Adresse

Haus Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

Referenten

Esther Spang
Ulrike Müller-Siebert

Teilnahmeentgelt

Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes
345,00 € Begriffserklärung

Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes
375,00 € Begriffserklärung

Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig)
375,00 € Begriffserklärung

Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig)
405,00 € Begriffserklärung