© Dirk Enters

Veranstaltungen

AKTUELLER HINWEIS:  Dieses Seminar sollte ursprünglich am 29.04.2020 stattfinden, wurde jedoch aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus verschoben.

In Deutschland werden jährlich rund 400 Milliarden Euro vererbt – darüber hinaus wächst die Bereitschaft vieler Menschen stetig, gemeinnützige Organisationen erbrechtlich zu bedenken. Die Motivationen hierfür sind vielfältig. 

Fundraiser wissen, dass ein erfolgreiches Erbschaftsmarketing jede Fundraisingtätigkeit krönt, denn nicht umsonst stehen „Erblasser“ an der Spitze jeder Fundraisingpyramide. Gerade in Zeiten von Niedrigzinsen und schwindenden Erträgen können Stiftungen ihren finanziellen Grundstock durch ein professionelles Einwerben von Testamentsspenden stärken – unabhängig davon, ob es als Vermächtnis/Legat oder Erbschaft erfolgt. Auch letztwillige „Hybrid-Lösungen“ helfen gemeinnützigen Institutionen, ihre Zwecke langfristig und nachhaltig zu erfüllen. 

Im Seminar werden die wichtigsten Kenntnisse für ein erfolgreiches Erbschaftsmarketing vermittelt. Erbrechtliche und erbschaftsteuerliche Grundlagen sind dabei genauso wichtig wie die Frage, wer potentieller Spendender sein kann und wie potentielle Testamentsspendende überhaupt angesprochen werden ohne dabei Pietätsgrenzen zu überschreiten. Darüber hinaus vermittelt das Seminar Kenntnisse darüber, was bei Eintritt des Nachlassfalls zu beachten ist und welche rechtlichen Prüfungen vor der „Annahme einer Erbschaft“ unbedingt erfolgen sollten.

Beginn

18.11.2020 · 09.30 Uhr

Ende

18.11.2020 · 17.00 Uhr

Ort

Berlin

Adresse

Haus Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

Kontakt

Helke Tzschoppe
h.tzschoppe@stiftungsakademie.de
(030) 89 79 47-42

Referentin

Ines Fasting

Teilnahmeentgelt

395,00 €
Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

425,00 €
Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

425,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig) Begriffserklärung

455,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig) Begriffserklärung

Professionalisierungsgrad

Fachwissen

Die Referierenden der Deutschen Stiftungsakademie sind Experten aus Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen sowie Wissenschaftler und erfahrene Berater bzw. Beraterinnen. Auch Fach- und Führungskräfte des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellen ihr Fachwissen regelmäßig zur Verfügung.

Fragen?
Wir helfen weiter

Helke Tzschoppe

Programm Managerin

Telefon (030) 89 79 47-42

h.tzschoppe@stiftungsakademie.de

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen Stiftungsakademie.

AGB PDF, 30 kB