© Dirk Enters

Veranstaltungen

Inhalt: Ende Juni 2021 hat der Gesetzgeber die lange erwartete Reform des Stiftungsrechts beschlossen. Ergebnis der nun verabschiedeten Reform ist die bundeseinheitliche Regelung des Stiftungszivilrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sowie die Einführung eines Stiftungsregisters gemäß dem StiftRG. Damit werden materiellrechtlich das Nebeneinander von Bundes- und Länderregelungen beendet und einheitliche Vorgaben für Stiftungen geschaffen. Hierdurch wird es auch auf Länderebene zu einer umfangreichen Anpassung der Landesstiftungsgesetze kommen (müssen).

Die Veranstaltung beleuchtet die wesentlichen Hintergründe und Inhalte der Reform und widmet sich dabei insbesondere Themen, die für die tägliche Verwaltungspraxis in den Stiftungsbehörden der Länder von Interesse sein werden. Diese sind neben den neuen Haftungsregeln für Stiftungsorgane, die Einführung des Stiftungsregisters, die erweiterten Regelungen zum Stiftungsvermögen, die Satzungsgestaltung sowie die neuen Regelungen zur Verbrauchsstiftung, Zulegung und Zusammenlegung und der Auflösung von Stiftungen. Anhand eines Theorie- und Praxisteils wird aufgezeigt, wie sich die gesetzlichen Neuregelungen in der täglichen Verwaltungspraxis im Sinne des Reformgesetzgebers umsetzen lassen.

Methode: Die einzelnen Themen werden vormittags anhand von Präsentationen vorgestellt und erläutert. Der Nachmittag bietet in Kleingruppen die Erarbeitung praxistauglicher Lösungen. Begleitende Materialien zur individuellen Vertiefung runden das Angebot ab. Das genaue Programm wird Anfang 2022 hier veröffentlicht.

Format: eintägiges Präsenzforum

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an alle Beschäftigte in staatlichen Stiftungsbehörden in Deutschland.

Beginn

06.05.2022 · 10.00 Uhr

Ende

06.05.2022 · 16.00 Uhr

Ort

Berlin

Adresse

Haus Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

Kontakt

Dr. Gereon Schuch
g.schuch@stiftungsakademie.de
+49(0)160 - 94 65 66 16

Referierende

Dr. Markus Heuel
Dr. Anna Kraftsoff
Oliver Rohn
Prof. Dr. Stefan Stolte
Benjamin Weber

Teilnahmeentgelt

60,00 €
Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

60,00 €
Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

60,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig) Begriffserklärung

60,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig) Begriffserklärung

Professionalisierungsgrad

Fachwissen

Das Programm wird hier Anfang 2022 veröffentlicht.

Die Referierenden der Deutschen Stiftungsakademie sind Expertinnen und Experten aus Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen sowie Wissenschaftlerinnen und erfahrene Berater. Auch Fach- und Führungskräfte des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellen ihr Fachwissen regelmäßig zur Verfügung.

Die Teilnahme am Forum beinhaltet die Bereitstellung der Seminarunterlagen (in digitaler Form über die Lernplattform), eine Teilnahmebescheinigung sowie Tagungsgetränke und Veranstaltungscatering.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen Stiftungsakademie.

AGB PDF, 19