© Dirk Enters

Lehrgang

Inhalt: Die kommende Dekade wird entscheiden, ob sich die Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) erreichen lassen und die Erderwärmung auf ein akzeptables Maß reduziert werden kann. Auch Stiftungen müssen sich zu dieser gesamtgesellschaftlichen Herausforderung positionieren und Verantwortung zur Lösung übernehmen. Hierfür ist solides Wissen zu Nachhaltigkeits- und Klimathemen essentiell. Dieser Zertifizierungslehrgang befähigt Teilnehmende, entsprechende Strategien für die Stiftungsarbeit, aber auch für Stiftungen als Organisationen zu entwickeln und umzusetzen.

Dabei wird ein besonderer Fokus auf den Klimawandel und seine Folgen gelegt, insbesondere wie Klimathemen mit unterschiedlichen Stiftungszwecken und -zielen kombiniert und integriert werden können, um die Arbeit der Stiftung klimafreundlicher zu gestalten. Ein weiterer Fokus liegt auf der Operationalisierung von Nachhaltigkeitsstrategien, etwa durch gezielte Reduzierung und Kompensation von entstehenden Emissionen sowie passender Berichterstattung und Kommunikationsarbeit. Zum Zertifikatserwerb erarbeiten die Teilnehmenden praxisnahe Projekte zur Umsetzung, die in einem Peer-Review diskutiert werden.

Themen:

  • Einführung in bestehende Nachhaltigkeitskonzepte, zentrale Begriffe und aktuelle Debatten
  • Die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) als Rahmen für Nachhaltige Entwicklung
  • Die Intersektionalität von Klimawandel und etablierten Stiftungsthemen
  • Erarbeitung von Nachhaltigkeitsstrategien für Stiftungen
  • Erkennen, reduzieren und kompensieren von Emissionen
  • Operationalisierung von Nachhaltigkeitsstrategien

Methode: Die Inhalte werden in den Online-Sessions durch Vorträge, Diskussionen und Fallstudien vermittelt. Um die Interaktivität zu gewährleisten, können die Teilnehmenden begleitend Fragen und Problemstellungen einbringen, die exemplarisch aufgegriffen werden.

Lernziele: Ziel der Lehrgang ist es, Teilnehmenden ein solides Wissen zu Nachhaltigkeitsthematik mit Schwerpunkt Klimawandel zu vermitteln. Nach erfolgreichem Abschluss können die Teilnehmer konkrete Projekte in ihren jeweiligen Organisationen umsetzen und somit dazu beitragen, dass die Institutionen nachhaltiger und klimafreundlicher aufgestellt sind.

Zertifizierung: Zum Erwerb des Zertifikats muss nach der Teilnahme ein individuell entworfener Praxisfall (möglichst zum Nachhaltigkeitsmanagement in der eigenen Organisation) analysiert und als Maßnahmenplan aufgearbeitet und schriftlich eingereicht werden. Die Ausarbeitung wird in einem Peer-Review diskutiert und ausgewertet. Teilnehmende, die keine Zertifizierung anstreben, erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Format: Online-Lehrgang aus sechs dreistündigen Modulen mit der Möglichkeit zum Zertifikatserwerb.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende aller Hierarchieebenen in Stiftungen oder anderen gemeinnützigen Organisationen, in denen bisher kein Nachhaltigkeitsmanagement etabliert ist oder die ihre bestehenden Managementstrukturen weiterentwickeln wollen.

Kooperationspartner
  • Logo Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
  • Logo Active Philantrophy

Beginn

02.03.2022 · 09.00 Uhr

Ende

11.05.2022 · 12.30 Uhr

Ort

Online

Kontakt

Dr. Gereon Schuch
g.schuch@stiftungsakademie.de
+49(0)160 - 94 65 66 16

Referierende

Henrike Doebert
Sylke Freudenthal
Daniel Großbröhmer
Joris-Johann Lenssen

Teilnahmeentgelt

1.185,00 €
Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

1.385,00 €
Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

1.385,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig) Begriffserklärung

1.585,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig) Begriffserklärung

Professionalisierungsgrad

Fachwissen

hochgeladen am 08.12.2021.

Mittwochs von 9.00 bis 12.30 Uhr:

  • 02. März 2022
  • 16. März 2022
  • 30. März 2022
  • 13. April 2022
  • 27. April 2022
  • 11. Mai 2022

Die Referierenden der Deutschen Stiftungsakademie sind Expertinnen und Experten aus Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen sowie Wissenschaftlerinnen und erfahrene Berater. Auch Fach- und Führungskräfte des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellen ihr Fachwissen regelmäßig zur Verfügung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen Stiftungsakademie.

AGB PDF, 19