© iStockphoto/Rawpixel

Lehrgang

Das Management einer gemeinnützigen Stiftung ist – auch wenn es deutliche Unterschiede gibt - in vielen Bereichen vergleichbar mit dem eines kleinen oder mittelständigen gewinnorientierten Unternehmens. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Bewusstsein für Professionalisierung im Dritten Sektor immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Der berufsbegleitende Lehrgang zur Stiftungsmanagerin / zum Stiftungsmanager geht systematisch auf die Anforderungen ein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Organ von Stiftungen – ob ehrenamtlich oder hauptamtlich – in ihrer täglichen Arbeit bewältigen müssen.

 

Ziel

  • Qualifizierung und Professionalisierung der Teilnehmenden für eine Tätigkeit in einer gemeinnützigen Stiftung oder Organisation

 

Zielgruppen

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stiftungen
  • Geschäftsführung
  • Gremienmitglieder / Organe
  • Potenzielle Stiftungsgründer / Stifterinnen und Stifter
  • Quereinsteiger

Beginn

17.08.2020 — 09:30

Ende

27.08.2020 — 17:00

Dauer

11 Tage

Prüfung

28. und 29. September 2020

Stadt

Berlin

Adresse

Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder
Inselstraße 27-28
14129 Berlin
www.berlin-schwanenwerder.de

Die Prüfungen finden im Haus Deutscher Stiftungen, Mauerstr. 93, 10117 Berlin statt.

Kontakt

Katrin Harm

Referenten

Dr. Stephanie Abke
Dr. Reinhard Berndt
Harald Bott
Dirk Effler
Stephan George
Dr. Markus Heuel
Wilfried Höhmann
Katrin Kowark
Dr. Peter Kreutter
Prof. Dr. Burkhard Küstermann
Prof. Tom Neukirchen
Dr. Verena Staats
Sascha Voigt de Oliveira
Dr. Olaf von Maydell
Christian Zappe
Dr. Jörg Alvermann

Teilnahmeentgelt

Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes
5.350 € Begriffserklärung

Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes
5.650 € Begriffserklärung

Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig)
5.650 € Begriffserklärung

Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig)
5.950 € Begriffserklärung

Der Lehrgang vermittelt an 10 Präsenztagen Grundlagenwissen.

Das Curriculum des Lehrgangs beinhaltet Vorträge zu den Grundlagenthemen, Praxisübungen in Gruppen- und Einzelarbeit sowie Blended-Learning-Elemente. Ein intensiver Austausch zwischen Dozentinnen / Dozenten und Teilnehmenden trägt zur Wissensvermittlung bei und fördert die Netzwerkbildung. Im Vorfeld erhalten die Teilnehmenden das digitale Lehrgangsskript, welches zur individuellen Vorbereitung gelesen werden sollte, um eine aktive Teilnahme zu ermöglichen.

Die alleinige Teilnahme an den Veranstaltungen reicht erfahrungsgemäß nicht aus, um das für die Zertifizierung erforderliche prüfungsrelevante Wissen zu erarbeiten. Zusätzliches Selbststudium anhand des Skripts und der darin genannten weiterführenden Literatur ist –  abhängig von Grundwissen und Erfahrung - in der Regel erforderlich.

1. Stiftungsrecht
2. Stiftungssteuerrecht
3. Rechnungslegung
4. Vermögensanlage
5. Stiftungsmanagement

Webinar zum Thema Personalmanagement
Webinar zum Thema DSGVO

Die Abschlussprüfung ist freiwillig, Es kann jedoch nur durch die Prüfung das DSA Zertifikat zur Stiftungsmanagerin / zum Stiftungsmanager (DSA) erworben werden. Prüfungsvoraussetzung ist die Teilnahme an allen Lehrgangsthemen.

Die Prüfungsordnung finden Sie hier.

Die Prüfungen finden im Haus Deutscher Stiftungen, Mauerstr. 93, 10117 Berlin statt.

  • 11-tägiger Lehrgang
  • zwei Webinare
  • digitale Lehrgangsunterlagen
  • Fotodokumentationen zu ausgewählten Themen
  • Übernachtung, Vollpension und Getränke
  • mündliche und schriftliche Prüfung
  • Zertifikat respektive Teilnahmebescheinigung

Fragen?
Wir helfen weiter

Katrin Harm

Senior Programm Managerin

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen StiftungsAkademie.

AGB PDF, 30 kB