© Dirk Enters

Veranstaltungen

Seminar
Berlin 17.09.2020 - 18.09.2020 Referent: Dirk Effler

Wirkungsorientiertes Projektmanagement

Methoden zur Planung, Management und Evaluation

"Stiften wirkt". Aber auch so, wie Sie es wollten?

Für Stiftungen, deren Arbeit sich vorwiegend in Form von Projekten abspielt, kann professionelles Projektmanagement wesentlich zur Optimierung ihres Qualitätsstandards beitragen. Anhand der vier Phasen Projektentstehung, Projektplanung, Projektdurchführung sowie Monitoring und Evaluation werden in dem Praxisworkshop exemplarisch Methoden vorgestellt, die dazu beitragen können, Stiftungsprojekte zielgerichtet und wirkungsorientiert zu planen und erfolgreich zum Abschluss zu führen.

Der Workshop zeigt den Stand der Entwicklung auf und vermittelt wesentliche Grundlagen. Theorieimpulse, Fallbeispiele, Planspiele und Simulationen ermöglichen intensiven Erfahrungsaustausch und praxisorientiertes Lernen. Methodenübungen sorgen für Vertiefung. Der Workshop wendet sich an Projekt- und Programmverantwortliche operativer und fördernder Stiftungen.

„Stiften wirkt“. Aber auch so, wie Sie es wollten? Die Idee der systematischen Wirkungsorientierung beginnt, in der Stiftungsarbeit Fuß zu fassen. Für Stiftungen, deren Arbeit sich vorwiegend in Form von Projekten abspielt, kann professionelles, wirkungsorientiertes Projektmanagement nach aktuellen Standards wesentlich zur Optimierung ihres Qualitätsniveaus beitragen. Es bietet Chance, insbesondere bei neuen Programmen und Projekten Wirkung als integrales Element einzuplanen und somit die Vorhaben konsequent auf Wirkung auszurichten. Aber auch laufende Vorhaben lassen sich damit anpassen, neu gestalten und mit neuer Energie versorgen. Der Praxisworkshop führt Sie in zwei Tagen durch die vier Phasen Projektentstehung, Projektplanung, Projektdurchführung sowie Monitoring und Evaluation. Theorieimpulse, Fallbeispiele, Planspiele und Simulationen ermöglichen praxisorientiertes Lernen und einen intensiven Erfahrungsaustausch. Zielgruppen sind Projekt- und Programmverantwortliche operativer und fördernder Stiftungen. Grundkenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Der Workshop findet mit maximal 12 Personen statt.

Beginn

17.09.2020 · 09.30 Uhr

Ende

18.09.2020 · 17.00 Uhr

Ort

Berlin

Adresse

Haus Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

Kontakt

Helke Tzschoppe
h.tzschoppe@stiftungsakademie.de
(030) 89 79 47-42

Referent

Dirk Effler

Teilnahmeentgelt

790,00 €
Gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

850,00 €
Nicht gemeinnützige Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Stifterverbandes Begriffserklärung

850,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (gemeinnützig) Begriffserklärung

910,00 €
Teilnahmeentgelt regulär (nicht gemeinnützig) Begriffserklärung

Professionalisierungsgrad

Kompetenzausbau

Die Referierenden der Deutschen Stiftungsakademie sind Experten aus Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen sowie Wissenschaftler und erfahrene Berater bzw. Beraterinnen. Auch Fach- und Führungskräfte des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft stellen ihr Fachwissen regelmäßig zur Verfügung.

Fragen?
Wir helfen weiter

Helke Tzschoppe

Programm Managerin

Telefon (030) 89 79 47-42

h.tzschoppe@stiftungsakademie.de

Hier finden Sie die allgemeine Information zur Anmeldung, zum Rücktritt und zum Ausfall einer Veranstaltung der Deutschen Stiftungsakademie.

AGB PDF, 30 kB